„Dunkel war’s, der Mond schien helle…“

2022-01-15

… wie schon Joachim Ringelnatz schon schrieb. Vorgestern bin ich Nachts (2h nach Sonnenuntergang) an „meiner“ Kastanie vorbei gekommen. Die ganze Szene war schön vom zunehmenden Mond erhellt, also ein kurzer Stopp, die Kamera aufs Stativ und ein paar Aufnahmen gemacht.

Fujifilm X-S10 + XF16mmf1.4, ISO 160, 17s, f2.8

Durch die ziemlich lange Belichtungszeit werden die Sterne hier als leichte Spuren gezeichnet, dafür hätte man nur ca. 6s (mit diesem 16mm Objektiv) belichten dürfen.
Hier eine Einzelaufnahme, den Vordergrund habe ich hier etwas abgedunkelt, den Sternenhimmel dafür aufgehellt (v.a. die Weißtöne)

Tipp:

Ruhig mal zu „ungewöhnlichen“ Zeiten fotografieren – Merke: Auch Mondlicht ist nur indirektes Sonnenlicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑