Das ideale Bergstativ -Teil 2 – Vorstellung des Sirui T-005BX/C-10S Traveler Ultralight

Das Sirui habe ich von den fünf am längsten (über 5 Jahre). Mit €99 ist es auch das Günstigste.
Dazu ist es das Kompakteste (34cm) und mit 1021g auch das Leichteste.

Das Sirui T-005 besitzt eine feste Mittelsäule, diese ist ihrerseits nochmals teleskopierbar. Bei Bedarf lässt sich die Mittelsäule aber auch demontieren um eine bodennahe Position zu erreichen.

Das Stativ besteht aus Aluminium, die Beine lassen sich 4-fach ausziehen, sind aber mit 21,5 – 19 – 15,8 – 12,8 – 10 mm sehr dünn geraten. Es gibt ausschließlich die Gummifüße, keine Spikes.

Höhe

Mit demontierter Mittelsäule kommt das Stativ gerade mal auf 102 cm.

Stativkopf

Der Stativkopf ist der Sirui C-10S, der ist zwar sehr einfach, aber sehr solide gebaut. Er bietet nur die Drehung am Kopffuss und das „Hauptdrehrad“ (hat das Ding einen deutschen Namen?), der hat aber einen recht langen Weg, so dass man von superfest über etwas Friktion bis locker alles nach Wunsch einstellen kann. Auf eine extra Friktionsschraube kann man so gut verzichten.
Die Arca-Swiss Aufnahme besitzt noch einen Sicherheitspin, der mit dem roten Knopf entriegelt werden kann.

Selbst nach 5 Jahren Benutzung funktioniert der Kopf noch ohne Wackeln, er fixiert noch sehr gut und läuft immer noch recht weich und ohne Hakeln.

Sehr gute Tasche – aber eher was für die Stadt.

Der C-10S Kopf ist dagegen eine echte Empfehlung, mit 200g sehr leicht, aber dennoch gut meine Z6 mit dem Tamron 100-400mm. Der Kopf lässt sich tatsächlich komplett fest ziehen, aber auch so, dass die Kamera mit etwas Kraft auch noch bewegbar bleibt aber die Kamera/ Tele-Kombi dennoch solide festhält.
Eine ganz lockere Stellung funktioniert ebenfalls.

Auch ein Einsatz im Gangnam … ähm Gimbal-Style ist möglich. Mit beiden Verschlüssen geöffnet lassen sich so auch Vögel usw. verfolgen.

Gimbal- Style

Der C-10S scheint von Sirui inzwischen durch den etwas formschöneren B-00 ersetzt worden zu sein (wobei es noch Kombis mit dem C-10S im Handel gibt). Da der Kopf (B-00 / C-10) solo um die €60 kostet, in Kombination mit diversen Reise-/ Tischstativen um die €80-90, lohnt sich da eher der Setkauf.

Fazit

Das Sirui T-005BX/C-10S Traveler Ultralight ist für mich nicht das ideale Bergstativ, es ist zwar sehr leicht und kompakt, aber durch die fixe Mittelsäule und die dünnen Beine nicht wirklich stabil. Ohne die Mittelsäule ist es mit knapp über 1m leider deutlich zu niedrig.

Der C-10S Kopf ist dagegen wirklich eine Empfehlung für einen leichten uns dennoch soliden Stativkopf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑