„A hole in the sky“

2022-04-09

Nachdem die Wetterstimmung neulich wieder mal sehr dramatisch war, bin ich schnell zu meiner Kastanie gefahren (sind ja nur 5 min) und habe mir die Szenerie dort angesehen. Dort waren dann tatsächlich „god rays“ (deutsch: Strahlenbündel) zu sehen.

Nikon Z6 + Z24-200mm@69mm, ISO100, f9.5, 1/4000s (HDR aus 3 Belichtungen)

Hier hat mir die „düstere“ Grundstimmung, der unterbelichteten Kastanie in Kombination mit den „hoffnungsvollen“ „God-Rays“ im Hintergrund sehr gut gefallen. Durch die Unterbelichtung kommen die Strahlenbündel noch deutlicher zur Geltung. Zusätzlich kann man hier den Weißwert noch etwas anheben und auch die Luminanz des Blauwertes, da die Strahlen eher bläulich sind.

Auch als gesamte Szenerie sieht das ganze beeindruckend aus – mir fällt es schwer, mich zwischen beiden Varianten zu entscheiden!

mit 36mm Brennweite aufgenommen

Tipp:

Es ist immer gut für „spezielle“ Wettersituationen einen Fotospot in der Nähe zu haben, den man schnell erreichen und dann in Szene setzen kann – was könnte das bei dir sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑