„Freiraum“

2022-03-07

Tiefes Licht beleuchtet diese beiden Bäume auf einer Streuobstwiese.

Was dieses Bild auszeichnet, sind die großen Leerflächen, auch „negativer Raum“ genannt.
Also Bereiche in denen sich wenige oder gar keine Details finden.

Der Himmel hat hier zwar etwas Struktur, aber keine bildwichtigen Elemente.
Dadurch stehen die Bäume „im Vordergrund“, obwohl sie relativ klein dargestellt sind.

Nikon Z6 + Z24-200@48mm, ISO100, f/5.6, 1/1500s

Unbedingt notwendig ist negativer Raum, wenn man das Bild mit Text oder anderen Elementen versehen will, also z.B. ein Zitat wie hier

oder auch ein Kalendarium wie hier:

Tipp:

Freiraum um das Motiv ist wichtig, vor allem, wenn das Bild später mal ein Plakat, eine Zeitschriftenseite oder auch ein Kalenderblatt schmücken soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑